Über uns

laden Laden neu

Als der weitgereiste Forscher, Kartograph und Gelehrte Christian Peip auf der Wartburg die 1876 noch übliche Korrespondenzkarte mit einer Zeichnung der Burg zierte, schuf er die erste Bildpostkarte.
Das allererste Wartburg-Souvenir war wohl aber jener Tintenfleck, den die frühesten Pilger bereits im 17. Jahrhundert als Luther-„Reliquie“ von der Wand kratzten.

Laden3

Heute, im 21. Jahrhundert, besticht der Museumsladen durch seine außergewöhnlich große Auswahl an hauseigenen sowie themenrelevanten Publikationen. Das ständig durch neue Eigenentwicklungen erweiterte und sehr individuelle Souvenirangebot trägt zur freundlichen Erinnerung an den Wartburgbesuch bei.

Der Museumsladen wird seit 1992 von der Wirtschaftsbetriebe Wartburg GmbH, der hundertprozentigen Tochter der Wartburg-Stiftung, geführt.

Unsere Öffnungszeiten:

April bis Oktober:             8:30 Uhr – 18:30 Uhr
November bis März:         9:00 Uhr – 16:30 Uhr
Am 24.12.                       9:00 Uhr – 12:30 Uhr
Am 31.12.                       9:00 Uhr – 15.30 Uhr

Der Museumsladen ist ganzjährig ohne Schließtage geöffnet. Er ist selbstverständlich auch ohne Eintrittskarte zur Führung oder ins Museum zu erreichen.